Piano Logo Piano Logo
DEUTSCH | ENGLISH
Archiv

Vienna Young Pianists 2014
27. Juli – 3. August

Klavier Meisterkurse

Mami Morimoto
Pierre Réach
Masahi Katayama
Susanna Spaemann

Workshop

Johannes Tappert Mentales Üben für Musikerinnen und Musiker

 

Preise

Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Preis

Vienna-Young-Pianists-Sonderpreis für das vielversprechende Talent des Jahres
€ 300,-

Prima-la-Musica-Preis

Stipendium für Teilnahme an Vienna Young Pianists internationalen Meisterkursen

 

Konzerte

Großer Ehrbarsaal
Mühlgasse 30, 1040 Wien

Klavierabende 

27. Juli 2014, 19.30 Uhr
Hanna Bachmann

31. Juli 2014, 19.30 Uhr
Pierre Réach

1. August 2014, 19.30 Uhr
Kaori Kashimoto

2. August 2014, 19.30 Uhr
Benjamin Driencourt-Mangin & Firmin Martens

Abschlusskonzert der Teilnehmer

3. August 2014, 19.30 Uhr

Festsaal des Amtshauses Wieden
Favoritenstraße 18, 1040 Wien

28. Juli 2014, 19.00 Uhr
Masahi Katayama & Mami Morimoto (Klavier)
Michael König (Lesung)

29. Juli 2014, 19.00 Uhr
Teilnehmer der Internationalen Meisterkurse
& Anne Bennent (Lesung)

30. Juli 2014, 19.00 Uhr
Teilnehmer der Internationalen Meisterkurse

 

Dozententeam
Mami Morimoto

MAMI MORIMOTO (j,e)

Mami Morimoto wurde in Shiga, Japan geboren. Schon in ihren Kinderjahren war sie als “Wunderkind auf den Klaviertasten” bekannt, und hat damals auch als Komponistin Preise errungen. Ihre Ausbildung erhielt sie an der Staatlichen Ishiyama-Musikoberschule in Shiga und an der Staatlichen Hochschule für Musik und Kunst in Okinawa-Japan. Mami Morimoto ist 1. Preisträgerin des „Okiden Sugarhall International Music Competition“ in Japan.
Als gefragte Pianistin wird Mami Morimoto häufig zu Klavierabenden eingeladen und hat sich in der Interpretation impressionistischer sowie spanischer Klaviermusik einen Namen gemacht. Ebenso gefragt ist sie als Klavierpädagogin, die immer wieder zu Meisterkursen und als Jurorin bei Klavierwettbewerben eingeladen ist.
> zurück

Masahi Katayama

MASAHI KATAYAMA (j,d,e,r)

Masahi Katayama wurde in Japan geboren. Er studierte Klavier an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst „Mozarteum“ in Salzburg, setzte sein Studium am Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium fort und absolvierte außerdem an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Der international angesehene Klaviervirtuose ist Preisträger internationaler Wettbewerbe wie „Citta di Senigallia“, „F. Busoni“ (Bozen) und „Marguerite Long“ (Paris). Mehr als 50 Solokonzerte pro Jahr sowie zahlreiche CD-Produktionen (u. a. Skrjabin und Mussorgsky) dokumentieren das künstlerische Schaffen des Klaviervirtuosen und Spezialisten in der Interpretation russischer Klaviermusik.
Neben seiner pianistischen Tätigkeit ist Masahi Katayama auch ein gefragter Pädagoge. Zunächst Assistent des berühmten Pianisten Andrei Gavrilov an der Musikhochschule Hannover, leitet Masahi Katayama heute eine Klavierklasse an der Universität der Künste in Osaka/Japan. Außerdem wird er häufig zu Meisterkursen im In-und Ausland eingeladen.
> zurück

Susanna Spaemann

SUSANNA SPAEMANN (d,e)

Susanna Spaemann ist künstlerische Leiterin des von ihr im Jahr 2005 gegründeten internationalen Klavierfestivals "Vienna Young Pianists". Ihre pianistische Ausbildung erhielt die gebürtige Deutsche und Wahlösterreicherin an der Musikhochschule "Mozarteum" in Salzburg bei Anton Czizek und Brian Lamport. Sie vollendete ihr Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien bei Harald Ossberger und Klára Harrer-Baranyi. Darüber hinaus absolvierte Susanna Spaemann Fortbildungen im Bereich Musikphysiologie, Mentaltraining und Auftrittscoaching am Institut für Musikergesundheit der Hanns Eisler Musikhochschule Berlin. Künstlerische und pädagogische Impulse, u. a. durch Peter Feuchtwanger und Noel Flores haben sowohl ihr Spiel als auch ihren Unterricht beeinflusst.
Susanna Spaemann tritt als Kammermusikerin, Liedbegleiterin und solistisch auf, vormals auch im Klavierduo mit ihrem früheren Ehemann Stephan Möller. Konzertreisen führen sie durch Europa und nach Japan. Seit 2000 lehrt Susanna Spaemann am Konservatorium Prayner für Musik und dramatische Kunst in Wien. Als gefragte Pädagogin junger Nachwuchstalente wird sie häufig zu Meisterkursen und als Jurorin bei Wettbewerben im In- und Ausland eingeladen. Unter Ihren Schülern befinden sich erste Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe.
> zurück

Johannes Tappert

JOHANNES TAPPERT (g,e)

Geboren 1956, erhielt Johannes Tappert seinen ersten Unterricht bei Gerhard Vogt. In Schweinfurt studierte er an den Musikhochschulen Wuppertal und Hannover bei Prof. Dieter Kreidler und Prof. Hans-Michael Koch. Also Solist und gefragter Kammermusiker in unterschiedlichen Besetzungen konzertiert Johannes Tappert quer durch Europa. Zahlreiche CD- und Rundfunkaufnahmen mit Orchester, Streichquartett, im Gitarrenduo, mit gemischter Besetzung und als Begleiter von Sängern und Instrumentalisten dokumentieren sein vielfältiges künstlerisches Schaffen.
Seit 1993 gibt er Seminare und Trainings-Coachings zum Thema Üben für Sänger und Instrumentalisten – seit 2010 auch im Rahmen der Fortbildungen des Kurt-Singer-Institutes Berlin. Von 1981 bis 1999 unterrichtete er am Konservatorium Würzburg, von 2000 bis 2006 im Rahmen einer Gastprofessur an der Hochschule für Künste Bremen, seit 1982 an der Berufsfachschule für Musik Bad Königshofen. Die in Konzert und Unterricht gemachten Erfahrungen drücken sich in seiner Tätigkeit als Herausgeber von Solo- und Kammermusikliteratur für Gitarre aus. Erfinder von ErgoPlay.
> zurück