Piano Logo Piano Logo
DEUTSCH | ENGLISH
Archiv

Vienna Young Pianists 2008
21. Juli – 2. August

Klavier Meisterkurse

Masahi Katayama
Florian Krumpöck
Susanna Spaemann

Workshops

Berthold Foeger Jazzpiano
Jorge Sánchez-Chiong Improvisierwerkstatt

 

Preise

Johannes Brahms-Preis

für eine hervorragende künstlerische Darbietung eines Klavierwerkes des Komponisten,
gestiftet von der Brahmsgesellschaft Pörtschach
€ 300,-

Olivier Messiaen-Preis

für eine herausragende Interpretation eines Werkes des Komponisten
€ 300,-

Heinrich Gattermeyer Preis

gestiftet vom Komponisten anlässlich seines 85. Geburtstags
für besonders gelungene Auf führungen seiner Werke (Repertoireliste auf Anfrage)
€ 300,-

Russischer Musikpreis

der International Russian Music Piano Competition in San Jose (USA)
für die beste Interpretation russischer Klaviermusik
Freie Teilnahme und Unterkunft beim Wettbewerb im Juni 2009

 

Dozententeam
Masahi Katayama

MASAHI KATAYAMA Japan (j,d,e,r)

Der Klaviervirtuose ist Spezialist in der Interpretation russischer Klaviermusik. Als gefragter Pädagoge leitet er eine Klavierklasse an der Universität der Künste in Osaka/Japan.

Der erfolgreiche Pianist wurde in Japan geboren. Er studierte Klavier an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst „Mozarteum“ in Salzburg, setzte sein Studium am Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium fort und absolvierte außerdem an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Der Klaviervirtuose ist Preisträger internationaler Wettbewerbe wie „Citta di Senigallia“, „F. Busoni“ (Bozen) und „Marguerite Long“ (Paris). Mehr als 50 Solokonzerte pro Jahr sowie zahlreiche CD-Produktionen (u. a. Skrjabin und Mussorgsky) dokumentieren das künstlerische Schaffen Masahi Katayamas. Neben seiner pianistischen Tätigkeit ist Masahi Katayama auch ein gefragter Pädagoge. Zunächst Assistent des berühmten Pianisten Andrei Gavrilov an der Musikhochschule Hannover, leitet Masahi Katayama heute eine Klavierklasse an der Universität der Künste in Osaka/Japan. Außerdem wird er häufig zu Meisterkursen im In-und Ausland eingeladen.
> zurück

Florian Krumpöck

FLORIAN KRUMPÖCK Austria (d,e)

Der gefragte Pianist und Dirigent tritt an den bedeutendsten internationalen Häusern als Solist und Dirigent auf. Er ist künstlerischer Leiter des Blüthner Klavierwettbewerbes.

1978 geboren war Florian Krumpöck im Alter von 14 Jahren jüngster Student von Rudolf Buchbinder und vertiefte seine Ausbildung bei Gerhard Oppitz in München. Wichtige künstlerische Impulse erhielt er auch von Elisabeth Leonskaja und Vladimir Fedosejew, der Krumpöcks Debut in der Tonhalle Zürich dirigierte. Seither konzertiert er als Pianist weltweit mit führenden Orchestern und Dirigenten und gibt Soloabende bei internationalen Festivals, wie den Salzburger Festspielen. CD-Einspielungen spiegeln Krumpöcks breites Repertoire wieder. Durch seinen großen Mentor Daniel Barenboim veranlasst, begann Krumpöck auch zu dirigieren. Sein dirigentisches Debut gab er mit dem Jerusalem Symphony Orchestra. 2007 wurde er Chefdirigent der Sinfonietta Baden. Seit 2006 ist Florian Krumpöck künstlerischer Leiter des österreichischen Nachwuchs-Klavierwettbewerbes Wendl&Lung.
> zurück

Susanna Spaemann

SUSANNA SPAEMANN Germany/Austria (d,e)

Die vielseitige Pianistin und erfahrene Klavierpädagogin legt besonderen Wert auf die Individualität jedes einzelnen jungen Musikers. Sie ist künstlerische Leiterin der "Vienna Young Pianists".

Ihre pianistische Ausbildung erhielt die gebürtige Deutsche und Wahlösterreicherin an der Musikhochschule "Mozarteum" in Salzburg u. a. bei Anton Czizek. Weitere künstlerische und pädagogische Impulse erhielt sie an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien bei Harald Ossberger und Klára Harrer-Baranyi. Susanna Spaemann tritt häufig als Kammermusikerin und Liedbegleiterin, aber auch gerne im Klavierduo mit ihrem Mann Stephan Möller auf. Konzertreisen führen sie durch Europa, nach Japan und in die USA. Seit 2000 lehrt Susanna Spaemann am Konservatorium Prayner für Musik und dramatische Kunst in Wien. Als gefragte Pädagogin junger Nachwuchstalente wird sie häufig zu Meisterkursen und als Jurorin bei Wettbewerben eingeladen. Unter Ihren Schülern befinden sich Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe. Susanna Spaemann ist künstlerische Leiterin der von ihr gegründeten Meisterkurse "Vienna Young Pianists".
> zurück

Berthold Foeger

BERTHOLD FOEGER Austria (d,e)

Der prominente Wiener Jazzpianist bietet einen unkonventionellen Zugang zum freien Umgang mit dem Tasteninstrument. Er versteht es hervorragend, junge Musiker zu begeistern.

Geboren 1970 in Oberösterreich, erhielt Berthold Foeger frühzeitig klassischen Klavierunterricht. Er studierte Jazzklavier am Vienna Konservatorium bei Harald Gansberger. Zahlreiche Auftritte mit "Half an Octet", "Acoustic Jazz Trio", "Berthold Foeger Trio", "Flauto di Jazz" und als Solist markieren seine Laufbahn. Seine Auftritte reichen von Jazzensembles bis hin zur Zusammenarbeit mit Kabarettisten und Schauspielern wie z.B. Robert Kolar. Ebenso erfolgreich ist Foeger als Bühnenautor u. a. für das Graumanntheater, das Kabarett Simpl und das Ensemble des Theaters "Kulisse". Er ist Gründungsmitglied des Kabarettensembles "Heilbutt & Rosen". Seit 2001 leitet Berthold Foeger eine Jazzklavierklasser am Prayner Konservatorium in Wien, seit 2003 unterrichtet er auch am Vienna Konservatorium.
> zurück

Jorge Sanchez-Chiong

JORGE SÁNCHEZ-CHIONG Venezuela/Austria (e,g,s)

Der erfolgreiche venezolanische Komponist führt uns auf einen Streifzug durch die Vielfalt der musikalischen Stilrichtungen unserer Zeit. Wer sich mit ihm auf diese Reise begibt, wird zum eigenen Erforschen verborgener Aspekte der Musik angeregt.

Der gebürtige Venezolaner ist derzeit einer der führenden zeitgenössischen Komponisten in Österreich. Sánchez-Chiong studierte Komposition an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien bei F. Burt und M. Jarrell. Viele seiner Kompositionen sind im Auftrag der wichtigsten Festivals für Neue Musik entstanden und wurden von renommierten Solisten, Ensembles und Orchestern in Europa, Asien, Amerika und Australien aufgeführt. Als Turntable-Künstler ist er mit zahlreichen Interpreten der internationalen Improvisationsszene, aber auch als Solist von Ensembles und Orchestern aufgetreten. Seine Arbeiten setzen sich in den Bereichen Theater, Klanginstallation, Tanzperformance und Videokunst fort. Seit 1997 arbeitet Jorge Sánchez-Chiong auch intensiv mit Kindern und Jugendlichen im Rahmen von Workshops für Improvisation und zeitgenössische Musik.
> zurück